Neue Wege

Wenn es um das „new normal“ in der Arbeitswelt geht, taucht nun oft das Zauberwort „hybrid“ auf. Als seien mit einer Mischung aus Büropräsenz und Home-Office alle Probleme gelöst und alle Mitarbeiter automatisch zufrieden, weil mehr Freiheit und so weiter. 

Stattdessen erfordert genau dieses „sowohl-als-auch“ die höchste Aufmerksamkeit und die meiste Arbeit. 

Denn die Antworten auf die Frage, wie wir in Zukunft arbeiten wollen, werden höchst individuell ausfallen. Und je mehr Optionen es gibt, desto mehr gute Entscheidungen und deren Umsetzung sind notwendig.

Es wird nicht reichen, technische Lösungen zu finden – es wird darum gehen, die bisherigen Prozesse komplett auf den Prüfstand zu stellen, und gegebenenfalls völlig neu aufzusetzen. Gemeinsam und im Dialog müssen neue Regeln gefunden werden, die immer weiter kontinuierlich verbessert werden müssen, also auch permanent hinterfragt werden müssen. 

Das ist mühsam, und es kostet Zeit und Kraft.

Das braucht Transparenz. Eine offene und fehlertolerante Kultur. Teamgeist. Und viel, viel Kommunikation. 

Und darin liegt die Chance, eine wirklich schöne neue Arbeitswelt zu gestalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.